Im dem Golem-Artikel "Junior parkt ein wie James Bond " wird beschrieben, wie ein roboter-gesteuertes Auto rasant einparkt:

Das Auto nimmt rückwärts Anlauf und platziert sich mit quietschenden Reifen und einer 180-Grad-Drehung in einer Parklücke.
Das hätte James Bond kaum besser hinbekommen: Mit einer Geschwindigkeit von etwa 40 km/h rast das Auto heran, bremst, reißt das Steuer herum und rutscht gekonnt in einer 180-Grad-Drehung in eine Parklücke. Nur: Dieses Auto ist ein VW und kein Aston Martin, und der Fahrer ist kein Mensch, sondern ein Roboter.

Das hätte ich sicher nicht so gut hinbekommen:

Respekt!