Glorf.it

Glorf IT

Bedenkliches aus dem IT-Alltag

19. Februar 2008 um 19:37

Power Tools für Data Dude 2008

Nachdem ich jetzt von verschiedenen Seiten darauf hingewiesen wurde, hier auch das Announcement auf dem "Data Dude" Weblog: Für die "Visual Studio Team System 2008 Database Edition" sind jetzt die Power Tools erschienen. Wenn ich nicht gerade im Job rotieren würde, dann wäre jetzt der Zeitpunkt an dem ich von Visual-Studio-2005 auf 2008 umsteigen würde…

Auf dem Weblog werden die neuen Features auch peau a peau beschrieben. Bisher gibt es schon:

Den Download gibt's hier.

4. Januar 2008 um 20:22

LINQ mit der SQL-Server-Compact-Edition

Wer sich für LINQ interessiert (und wer sollte das nicht?), der wird sich möglicherweiase über den Artikel "LINQ Challenges and SQL Server Compact Edition" auf CodeProject.com freuen. Er eignet sich meiner Ansicht nach nicht für Einsteiger in das Gebiet. Man sollte wenigstens eine Einführung in LINQ und die Basistechnologien gelesen/gehört haben. Dann ist es aber sehr gut verständlich. Der Source-Code kann dort bezogen werden.

18. Dezember 2007 um 11:09

SQL-Beautifier ins Management-Studio integrieren

Der ins SQL-Server-Management-Studio integrierbare SQL-Beautifier von Ubitsoft (nicht zu verwechseln mit Ubisoft, die stellen Spiele her!) ist mit 135$ nicht ganz billig. Aber weil ich dienstlich andauernd nicht oder schlecht formatierten SQL-Code bekomme, lohnt sich das für mich vermutlich schon.

Merker an mich: Wenn wieder gesund, dann Demo-Version downloaden und testen!

4. Dezember 2007 um 22:43

Framework für Datenbank-Trafos

Bei "RikMigrations" findet man ein Framework für Datenbank-Trafos. Echt spannend.

Ich habe es mit aber nicht wirklich angeschaut, weil wir gerade untersuchen, ob wir zukünftig die Windows-Workflow-Foundation (WF) (und hier) bei Trafos verwenden. Die finde ich gerade extrem cool.

Vorher war ich auf den Tripp die SQL-Server-Integration-Services zu verwenden. Aber leider ist darf man die ja nicht einfach auf jedem Client installieren. Man benötigt schon eine Standard-Edition. Da aber etliche unserer Kunden die Express-Edition verwenden…

4. Dezember 2007 um 00:12

SQL Server 2005 Books Online (September 2007)

Die neue Ausgabe der Books-Online ist erschienen. Zur großen Verwirrung aller großen Geister erschien am 30.11. die September-Ausgabe der Books-Online.

Da sind sie: SQL Server 2005 Books Online (September 2007)

Danke an meinen Kollegen Matthias
28. November 2007 um 23:37

AddIns für das Management-Studio

Passend zu der Diskussion neulich über die AddIn-Programmierung des Visual-Studio kann man noch tiefer in die Trickkiste greifen und AddIns für das SQL-Server-Management-Studio schreiben. Wenn man sich nicht davon abschrecken lässt, dass es weder supported noch dokumentiert ist, dann scheint es ganz gut zu klappen.

  • In dem Artikel "The Black Art of Writing a SQL Server Management Studio 2005 Add-In" beschreibt Joseph Cooney ganz gut , wie man selber so ein AddIn schreiben kann. Wenn ich mal irgendetwas in dem Tool vermissen sollte, dann probiere ich das mal aus. Meinen besten Dank schon mal vorab an Joseph.
    Das dort beschriebene AddIn sieht auch ganz nützlich aus. Das werde ich sicher dienstlich nutzen können.
  • Wenn man gerne ein Datenbank-Snapshots mit dem Management-Studio anlegen will, dann kann man sich bei Sean Price ein AddIn laden.
  • Dateien in einem Projekt sortieren kann man mit einem AddIn von Jasper Smith. OK, es ist eigentlich ein externes Tool, aber trotzdem nützlich.
  • Mit dem AddIn Data-Scripter kann man sich für Tabelle die Daten "skripten" lassen. Das Ergebnis ist ein SQL-File mit vielen INSERTs.

Kennt jemand noch weitere AddIns?

Kostenpflichtige AddIns, wie z.B. SQL-Prompt habe ich übrigens absichtlich weggelassen, weil es mit hier eher darum geht die Community an dieser Stelle zu fördern.

21. November 2007 um 19:54

kostenlose Werkzeuge für den SQL-Server

Die von Mladen PrajdiÄ zusammengetragene Liste mit kostenlosen Werkzeugen für den SQL-Server ist wirklich lang. Für mich waren vorwiegend die Tools in der Rubrik "Non MS stuff" interessant. Einige davon scheinen für meine tägliche Arbeit nützlich zu sein. Bzw. adressieren Probleme von denen mir Kollegen berichteten…

Schau mal da: Free SQL Server tools that might make your life a little easier

3. November 2007 um 15:30

Datenmodelierung mit Visio

Wenn man so mal vergleicht, wie die großen Tool-Hersteller sich den Ablauf vom Anwendungsentwurf über den Datenbankentwurf bis zur Erstellung der Datenbank (bzw. noch schlimmer den Trafo von einer Version zur Nächsten) vorstellen, dann kann man schon traurig werden. Die wenigsten bieten eine durchgängige Lösung an, die echten Komfort bietet. Welche namhaften Hersteller mich besonders enttäuschten, will ich gar nicht thematisieren.

Aus Frust schaute ich mir auch mal an, wie man mit Visio den Datenbank-Entwurf machen kann und war völlig überrascht. Verblüffenderweise bietet Visio genauso viel wie etliche "große" Systeme, teilweise sogar mehr. Dennoch ist es meiner Ansicht nach nicht für große Projekte geeignet, weil der Übergang vom Anwendungsentwurf nicht da ist. Aber spannend finde ich das schon. Schade, dass Microsoft nicht herging und Visio mit dem Visual-Studio for Database-Professionals verknüpfte. Dort fehlt genau der grafische Teil…

Wer sich Visio unter dem Aspekt mal ansehen will, dem empfehle ich den Artikel "Data Modeling in Microsoft Visio – A Tutorial for a useful Software Development Tool" auf blueink.biz.

24. Oktober 2007 um 20:59

Integration-Services nur für die Großen

Gestern bei dem Vortrag zu den Integration-Services von Berthold Neumann (der kennt sich damit aus!), war ich völlig aus dem Häuschen, was man alles mit den Integration-Services anstellen kann. Und wie intuitiv die Zusammenstellung der Pakete ist.

Mein Traum fand ein jähes Ende, weil irgendwann heraus kam, dass die "SQL Server Integration Services" erst ab der Standard-Edition mitkommt, also nicht mit der SQL-Express-Edition – nein, auch nicht bei der mit "advanced services". Das ist echt schade, weil ein großer Teil unserer Kunden von uns nur diese Edition installiert bekommt, z.B. auf Einzelplatz-PCs oder Laptops. Und alles was unsere Software kann, muss sie natürlich auch auf den Kisten können. Daher können wir das im Prinzip schon mal nicht beim Kunden einsetzen. Echt schade!

Naja, vielleicht finde ich ja doch noch etwas für den internen Bedarf, aber das ist dann nur ein schwacher Trost…

26. September 2007 um 18:59

SQL-Code beautified

Heute schickte mir ein Kollege eine ganze Reihe von SQL-Statements und bat um Unterstützung. Dabei handelte es sich um vergleichsweise komplizierten Code mit mehreren Joins, derived-Tables usw. Besonders interessant war, dass er pro SQL-Statement genau eine Zeile benötigte.

Nun bin ich schon so lange im Geschäft, dass ich mich noch gut daran erinnere, dass es früher mal C-Programmierer gab, die ihren ganzen Ehrgeiz darein legten möglichst den ganzen Algorithmus in eine Zeile C-Code zu packen. Aber auch damals gehörte ich schon zu denjenigen, die so einen Code nicht lesen konnten. Also machte ich mich heute daran die Befehle zu verhübschen (Zeileneinschübe, Tabs einfügen, …). Das hielt ich immerhin 4 Statements lang durch (danach benötigten die Befehle meist 20-25 Zeilen). Es lohnte sich immerhin, weil mir danach sofort ein paar Ungereimtheiten auffielen, aber spaßig war das nicht.

Deswegen fand ich nach kurzer Suche einen Online-Dienst, der einem dabei hilft. Es handelt sich um ein Java-Applet, dass komplett am Browser ausgeführt wird. Es wird also kein Code an einen Server geschickt. Ich persönlich finde das Ergebnis prima – kein Vergleich zu dem Spaghetti-Code…

Hier ist er: SQL Formatter

Das JAR-File kann man auch downloaden und lokal nutzen. Das habe ich aber noch nicht ausprobiert. Ein API ist in Vorbereitung.

Eine andere Alternative findet man unter SQL-Parser (ebenfalls online und als Desktop-Version, lezeres ebenfalls nicht von mir ausprobiert).

10. September 2007 um 19:39

benötigte Rechte für Datenbank-Projekte

Bei meiner ersten Spielerei mit Visual Studio 2008 Beta 2 stieß ich sogleich auf eine erste Hürde: Rechte. Normalerweise sollte man mit der Version als Entwickler keine Windows-Admin-Rechte mehr benötigen. Das mag ja stimmen, wenn man Datenbank-Projekte nutzen will, dann benötigt man aber wenigstens am SQL-Server weitgehende Rechte. Als ich erst mal SysAdmin war, ging es dann.

Ohne kam die Meldung:
"You have insufficient permissions to create the database project. For more information, see product documentation."

Wenn man die Rechte nicht pauschal vergeben will, sondern dediziert, dann kann man sich im Artikel "Required Permissions in Team Edition for Database Professionals" informieren.

10. September 2007 um 18:22

DB-Pro: Unit-Tests zu anderer DB

Notiz für mich (vielleicht hilft es auch jemand anderem):

Wenn man mittels "Visual Studio Team Edition for Database Professionals" Unit-Tests von Datenbank-Objekten (z.B. Views oder Prozeduren) durchführt und man dann man die Verbindungseigenschaften des Projektes ändern will (z.B. andere Datenbank oder anderer SQL-Server), dann kann man das in der Datei "app.config" des Projektes tun.