Glorf.it

Glorf IT

Bedenkliches aus dem IT-Alltag

21. November 2007 um 20:01

beabsichtigte Design-Schwächen

Irgendwie muss ich immer wieder an den Artikel über beabsichtigte Designschwächen denken seitdem ich ihn das erste Mal las. Die Idee ist so einfach und bestechend. Wenn die Becher die Form von Eistüten haben (keine Stellfläche) dann bleiben die Leute nicht zu lange an den Tischen – ein Nutzen für das Stehcafe. Wenn das Lesepult eine schräge Fläche hat, dann verschlabbert niemand seine neben die Bücher gestellten Getränke – ein Nutzen für die Bibliothek. Der Nachteil darf halt nicht so groß sein, dass die "Kunden" unzufrieden werden.

Ich bin sicher, dass es davon auch sehr viele Beispiele in der Software gibt. Blöderweise fällt mir keines ein. OK, im Artikel wird das Beispiel genannt, dass es bei Google-Mail sehr umständlich ist, wenn man etwas löschen will. Man kann sicher versuchen durch gezieltes Erschweren den Kunden davon abzuhalten bestimmte Dinge zu tun. Kennt da jemand Beispiele?

Aber kann man eine Software auch so schreiben, dass es umständlich ist, wenn man keine Datensicherung einrichtet? Wahrscheinlich nicht, weil man es dazu erschweren müsste etwas nicht zu tun… 😉

21. November 2007 um 19:54

kostenlose Werkzeuge für den SQL-Server

Die von Mladen PrajdiÄ zusammengetragene Liste mit kostenlosen Werkzeugen für den SQL-Server ist wirklich lang. Für mich waren vorwiegend die Tools in der Rubrik "Non MS stuff" interessant. Einige davon scheinen für meine tägliche Arbeit nützlich zu sein. Bzw. adressieren Probleme von denen mir Kollegen berichteten…

Schau mal da: Free SQL Server tools that might make your life a little easier

|